Skip to content

Bahn fahren (wenn sie es denn erlaubt)

Ich bin momentan wieder recht häufig mit der Bahn unterwegs und heute hatte ich wohl mein ultimatives Bahnerlebnis: Der Zug fuhr auf dem Bahnsteig ein und ich stieg in diesen, zusammen mit einigen anderen Fahrgästen ein. Kurze Zeit nachdem ich einen Platz gefunden hatte, lief der Schaffner (oder heißt das jetzt Zugbegleiter?) durchs Abteil, brabbelte etwas wie: Wenn Sie nach Gera wollen, müssen Sie vorne einsteigen. und verschwand wieder. Alle schauten sich verduzt an und verliessen den Wagen. Tja, was soll man sagen? Der Vorderteil des Zuges war weg. Offensichtlich wurde der hintere Zugteil abgehangen und der vordere fuhr weiter. So standen fünfzig bis siebzig Fahrgäste, teils erstaunt, teils verärgert, weil sie auf recht ungewöhnliche Art und Weise den Zug verpasst haben.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck