Skip to content

Mehr Anonymität beim Browsen

Im Blog haben sich mittlerweile schon einige Hinweise zum anonymen Surfen gesammelt. Erst zuletzt habe ich meine Kurzanleitung veröffentlicht. Doch wie bekannt sein dürfte, schützt Tor nicht vor allen Risiken. Insbesondere Cookies und die Browserkennung werden mit verschickt. Die Browserkennung kann man entweder manuell verstellen (about:config in die Adresszeile eingeben und nach useragent suchen) oder aber z.B. beim Firefox die Erweiterung User Agent Switcher installieren.

Doch was schreibt man hier nun rein? Einige sind kreativ und bringen hier eigene Ideen mit. Doch wenn man dann mit der Kennung “Moozilla Feuerfuchs” eine Webseite besucht, macht das eher noch mehr beobachtbar. Und vielleicht vergisst man ja doch mal Tor o.ä. einzuschalten ... Auch die Kennung auszuXen bringt meiner Meinung nach nichts. Aus meiner Sicht sollte es ein Plugin geben, dass eine kleine Datenbank von Browserkennungen mitbringt und diese in kurzen, zufällig gewählten Zeiträumen rotiert. Somit ist man mal als Internet Explodierer, mal als Lynx und auch mal als Googlebot unterwegs. Dies bietet aus meiner Sicht ein Verbesserung der Anonymität. Liege ich da asclfh? Was meint ihr und wer programmiert das Teil? :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck