Skip to content

Überwachung attraktiver machen

Heutzutage hängen schon an nahezu jeder Ecke Überwachungskameras rum. Trotzdem gibt es da immer noch Leute, die sich darüber aufregen und dies als einen Eingriff in ihre Privatsphäre werten. Haben diese etwas zu verbergen?1

Was kann man denn tun, um mehr Akzeptanz in der Bevölkerung zu erreichen? Zum einen geht das natürlich mit einem Hinweis auf Schutz gegen Terrorismus. Aber dieses Argument ermüdet irgendwann die Bevölkerung. Also muss man da etwas kreativer werden. Wie Kai Raven bzw. Bruce Schneier heute schreiben, können einige Londoner ab demnächst Asbo TV schauen. Dabei handelt es sich um Livebilder von Überwachungskameras aus den umliegenden Straßen. Natürlich hat das rein gar nichts mit Voyerismus zu tun, sondern dient nur dazu die Kriminalität einzudämmen. Zumindest lautet so die offizielle Begründung. Aus meiner Sicht werden wohl eher die Leute das als großes BigBrother benutzen. Andrew Duff mutmasst sogar, dass das System große Nachfrage bei Einbrechern erhalten könnte. Denn der geneigte Einbrecher kann so recht gut erkennen, ob gewisse Gebäude bewohnt sind oder nicht.

Auf alle Fälle dient so etwas wieder einmal mehr dazu, die Bürger an die Überwachung zu gewöhnen. Denn wer kann schon gegen die Kameras sein, wenn sie ihm selbst so gute Bilder ins Wohnzimmer liefern?

1 Dies ist zumindest das immer wieder gehörte Argument von vielen Leuten. Wer sich jedoch einmal etwas mehr Gedanken zu dem Thema macht, wird schnell feststellen, dass jeder etwas zu verbergen hat. Du glaubst das nicht? Denke weiter darüber nach!

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Josef fendt on :

da geb ich dir absolut recht.
grüße

josef

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck